19. Mai 2018
Willie's Cacao gehört zu den bekanntesten und am längsten existierenden Schokoladenherstellern Englands, die sich auf Bean-to-Bar gefertige Ursprungsschokoladen aus edlem Kakao spezialisieren. Bevor William Harcourt-Couze seine eigene Fabrik im Südwesten Englands eröffnete, verbrachte er mit seiner Familie über zehn Jahre in Venezuela. In Südamerika kaufte er in den 90ern eine historische Kakaofarm, auf der er als Kakaobauer tätig war. Schokolade gehört zur größten Leidenschaft des Halbiren.
12. Mai 2018
Im romantischen Städtchen Bad Honnef, dem rheinischen Nizza, entstehen feine Gourmetschokoladen aus edlen Bio-Kakaos. Dieses Konzept verfolgt in Bean-to-Bar Manier die Confiserie Coppeneur et Compagnon. Die Schokoladenmanufaktur wurde 1993 von Oliver Coppeneur und Georg Bernardini gegründet. Das Unternehmen verfolgt den Ansatz, höchstmögliche Feinschmecker-Qualität mit Mainstream-Strategien zu verbinden. So werden auch für die Confiserie-Kette "Hussel" aromatische Kakaosünden produziert.
05. Mai 2018
Auch in Barcelona gibt es seit geraumer Zeit qualitative Edelschokoladen, die Feinschmecker-Gaumen gerecht werden. Die katalanische Schokoladenmanufaktur "Blanxart" existiert seit 1954 und fertigt aromatische Dunkelschokoladen aus ausgesuchten Bio- und Fairtrade-Kakaosorten. Von Anfang an wurde in dem familiengeführten Traditionsunternehmen Bean-to-Bar produziert. Dies geschieht mit schonenden Herstellungsverfahren. Charakteristisch sind die nostalgisch wirkenden Packpapier-Verpackungen.
28. April 2018
Nicht nur aus Kakao kann gute Schokolade hergestellt werden. In den tropischen Regenwäldern Amazoniens wächst auch die wenig bekannte Cupuaçu-Frucht, die mit dem Kakao eng verwandt ist. Der "Großblütige Kakao" gehört ebenso zur Pflanzenfamilie der Malvengewächse und zur gleichen Gattung Theobroma. Die Cupuaçu-Schoten ähneln einer länglichen Melone und die Samen haben einen höheren Fettgehalt. Die daraus hergestellte Schokolade schmeckt tropisch-fruchtig und hat eine deutlich weichere Textur.
21. April 2018
Die Schokoladenmanufaktur Zotter aus Österreich gehört zweifellos in jeder Hinsicht zu den besten und nachhaltigsten Schokoladenunternehmen der Welt. Eine der bekanntesten Produktreihen der Firma sind die Labooko-Schokoladen, die aus Bio- und Fairtrade-Edelkakao hergestellt werden. Die vielen Single-Origin-Schokoladen geben einen sehr guten Einblick in die länderspezifische Aromenvielfalt der unterschiedlichen heimischen Kakaosorten. Großer Vorteil: ein beachtliches Preis-Leistungs-Verhältnis.
13. April 2018
Auch im hohen Norden Deutschlands werden hervorragende Feinschmecker-Schokoladen hergestellt. In Rostock, wo sich die Tschechin Iveta Kilianova und der Ire Ciarán Seán Close während ihres BWL-Studiums kennengelernt haben, gründeten sie anschließend eine Schokoladenmanufaktur, in der das Paar aromatische und ausschließlich vegane Schokoladen kreiert. Obwohl das Unternehmen erst seit 2014 existiert, wurden schon mehrere Produkte auf den renommierten 'Academy of Chocolate Awards' ausgezeichnet.
07. April 2018
Die Chocolaterie Robert ist ein traditionelles Schokoladenunternehmen aus Madagaskar, das 1940 von der Familie Robert gegründet wurde. Gleichzeitig war "Robert" der erste Schokoladenproduzent weltweit, der die charakteristischen Fruchtaromen von Madagaskar-Kakao einem breiteren Publikum zugänglich gemacht hat. Als Tree-to-Bar Hersteller gehört "Robert" zu den weltweit wenigen Unternehmen, deren gesamter Produktionsprozess vom Kakaonbau bis zur fertigen Schokoladentafel im gleichen Land erfolgt.
31. März 2018
Krakakoa ist ein junges indonesisches Schokoladenunternehmen, das nach den Prinzipien des Farmer-to-Bar Modells Gourmet-Schokoladen direkt in Indonesien produziert. Das Besondere an Sabrina Mutapo's Geschäftsidee, die 2013 entstand, sind 2-monatige Schulungsprogramme für alle teilnehmenden Kakaobauern zu Beginn der Partnerschaft. Auf diese Weise erlernen die Farmer nachhaltige Anbaumethoden (Kakaopflege, Nachernteverfahren), die für die aromatische Qualität der Kakaobohnen entscheidend sind.
24. März 2018
Rózsavölgyi Csokoládé ist eine ungarische Schokoladenmanufaktur, die seit 2004 hochklassige Feinschmecker-Schokoladen herstellt und inzwischen weltweit eine große Fangemeinde hat. Das von dem Ehepaar Katalin Csiszar und Zsolt Szabad gegründete Unternehmen gehört zu den osteuropäischen Bean-to-Bar Pionieren. Auch die Verpackungen sind mit ihren Farben und Ornamenten besonders schön gestaltet. Ihre Philosophie: aromatische Kakaosorten nur mit Rohrzucker, ohne Zusätze und mit viel Liebe hergestellt
16. März 2018
Georg Bernardini zählt zu Deutschlands Pionieren in der Bean-to-Bar-Szene. Berühmtheit erlangte er zuerst als Schokoladentester. Seine Herkunftsschokoladen sind unter Feinschmeckern sehr beliebt. Den Grundstein für die außerdordentliche Qualität legte der Bonner 1993, als er zusammen mit Oliver Coppeneur die Confiserie Coppeneur gründete. So stellte Bernardini noch während seiner aktiven Zeit in Bad Honnef die Produktion auf Bean-to-Bar um. Seit 2015 hat er seine eigene Schokoladenmanufaktur.

Mehr anzeigen