20. April 2019
"Luisa Abram" ist eine kleine familiengeführte Schokoladenmanufaktur aus Sao Paulo in Brasilien, die sich auf die Herstellung von puren Ursprungs-Schokoladen aus seltenen, wildwachsenden Edelkakaobohnen vom brasilianischen Amazonas-Regenwald spezialisiert. Das Unternehmen bezieht den Kakao in direkter Partnerschaft und zu fairen Preisen von Sammler-Kooperativen. Die puristischen Schokoladen - sie bestehen nur aus Kakaomasse und Rohrzucker - haben interessante und sehr intensive Aromenprofile.
13. April 2019
Von "Peru Peru", das sich schwerpunktmäßig für eine ökologische und soziale Nachhaltigkeit inkl. Regenwaldschutz bei den peruanischen Kakaobauern im Urubamba-Tal einsetzt, gibt es seit Dezember 2018 zwei Schokoladensorten, die mit einer neuen Ernte des alten Chuncho-Kakaos hergestellt wurden. Natürlich gibt es wieder die klassische 70%-Dunkelschokolade, die im Vergleich zur vorherigen Ernte deutlich fruchtig-zitroniger und lieblicher schmeckt, sowie eine neue Vollmilch-Variante mit 52% Kakao.
30. März 2019
Seit dem Frühjahr 2019 gibt es von "Zotter" die neuen "CrafAkt"-Schokoladen. Es handelt sich um besonders schonend hergestellte Ursprungs-Schokoladen sowie experimentelle Schoko-Kreationen. Die Rezepturen entwickelte Julia Zotter selbst. Sie machte sie in Kleinchargen in einem technisch modernen Melangeur. Insgesamt acht limitierte Schokoladen-Sorten sind entstanden: Guatemala 75%, Tansania 75%, Chuncho 100%, Ziegenmilch 64%, Dark Coconut, Kokos Karamell, Seversal Holzfass 80%, Whisky Nibs 80%.
23. März 2019
Auch in Portugal findet man eine kleine Schokoladenmanufaktur, die von der Bohne weg produziert und nur hochwertige Kakaobohnen aus nachhaltigem Anbau verwendet. Gemeint ist das Unternehmen "Chocolataria Equador", das sich in Porto befindet und von Teresa Almeida und Celestino Fonseca im Jahr 2016 gegründet wurde. Die Firma besitzt eine eigene Agroforst-Plantage auf Sao Tomé und transportiert den Kakao zur Schokoladenherstellung nach Portugal. Die Ursprungsschokoladen sind sehr mild und rahmig.
16. März 2019
Die Dominikanische Republik steht als weltweit größter Bio-Kakao-Exporteur besonders für Bio-Schoko-Mainstream im Fokus. Dass aber auch in den dort gedeihenden Edel-Kakaobohnen ein hohes aromatisches Potential steckt, zeigen sehr aufschlussreich die besonderen Ursprungs-Schokoladen von der kleinen Schokoladenmanufaktur "Definite Chocolate". Das Bean-to-Bar Unternehmen wurde vom deutschen Auswanderer Jens Kamin gegründet. Produziert wird in Santo Domingo. Die Schokoladen sind intensiv fruchtig.
08. März 2019
"Saveurs & Nature" ist eine auf hochwertige Edelkakaos fokussierte Bio-Chocolaterie, die vom Ehepaar Jean-Michel und Valérie Mortreau 2006 gegründet wurde. Die Produktionsstätte befindet sich im Nordwesten Frankreichs, etwa 40 Kilometer südlich von Nantes. Frei von Emulgatoren werden die Ursprungsschokoladen seit 2015 "bean-to-bar" produziert. Die Vorzeige-Schokolade mit Bio-Kakao von der Plantage "Del Eden" in der Dominikanischen Republik sticht durch ihre komplexen Zitrusfrucht-Aromen hervor.
02. März 2019
"SALDAC" ist ein französisches, sozial ausgerichtetes Fairhandels-Unternehmen, das sich auf die Vermarktung von Erzeugnissen peruanischer Kleinbauern spezialisiert. Gegründet wurde die Organisation 2000 von Kolia Arché, nachdem der Franzose vorher als Student in Peru geforscht hat, um die sozioökonomische Situation von Kleinbauern zu untersuchen. In Zusammenarbeit mit der Kooperative "Pangoa" und dem Chocolatier "Franck Morin" entstehen fruchtbetonte Peru-Edelschokoladen in Weltklasse-Qualität.
23. Februar 2019
Wer hätte gedacht, dass auch klassische Fairhandelsorganisationen Weltklasse schmeckende Ursprungs-Schokoladen kreieren, die mit international angesehenen Akteuren im qualitativen Bean-to-Bar Bereich auf Augenhöhe mithalten können? Mit der neuen 70%- Rohschokolade mit ecuadorianischem Bio-Edelkakao von "Ethiquable" ist diese Prämisse unter allen erdenklichen Gesichtspunkten perfekt gelungen: Weltklasse-Geschmack mit komplexen und rassigen Aromen, nachhaltig und komplett in Ecuador hergestellt.
16. Februar 2019
"Mesjokke" ist ein kleines niederländisches Bean-to-Bar Schokoladenunternehmen, das 2014 von den vier Freunden Luc, Per, Wouter und Jasper gegründet wurde und sich auf Ursprungs-Schokoladen aus hochwertigen Edelkakaos spezialisiert. Als leidenschaftliche Musiker tourten die Niederländer vorher viele Jahre mit ihrer eigenen Band durchs Land. Ihr Flaggschiff-Produkt ist eine dunkle Nicaragua-Schokolade mit Kakao aus Matagalpa. Besonders ist auch die "Mystery Dark"- Reihe als Herkunfts-Ratespiel.
09. Februar 2019
In Österreich gibt es nach wie vor sehr wenige Schokoladenhersteller, die Bean-to-Bar produzieren. In dieser Hinsicht ist die nachhaltige Chocolaterie von Martin Mayer ein Geheimtipp aus dem Land der Marillen und Kürbiskernöls. In Meggenhofen gibt es diese kleine, aber feine Manufaktur, in welcher Martin Mayer aromatische Ursprungs-Schokoladen aus besonderen Edelkakaos kreiert. Eine weitere Spezialität des Hauses sind gefüllte Schokoladen mit Frucht-Ganache aus regionalen und alten Obstsorten.

Mehr anzeigen