19. Februar 2020
"AURO Chocolate" ist ein philippinischer "Bean-to-Bar" Schokoladenhersteller, den es seit 2015 gibt. Die Produktionsstätte befindet sich im nördlichen Teil der Philippinen, etwa 50 km von der Hauptstadt Manila entfernt. Das Besondere am Konzept des Unternehmens: nur nachhaltig angebauter Edelkakao höchstmöglicher Qualität vom eigenen Land (v. a. Insel Mindanao) wird zur Schokoladenherstellung verwendet. Die Single-Origin-Schokoladen zeichnen sich durch vielschichtige und interessante Aromen aus.
14. Februar 2020
Die Konditorei/Chocolaterie "Harrer Chocolat", die sich im Nordwesten Ungarns , in Sopron, befindet, könnte man zweifellos als eine perfekt abgestimmte österreichisch-ungarische Verschmelzung von traditioneller Konditoren-Kunst mit zeitgemäßer, auf nachhaltigen Prinzipien beruhender Bean-to-Bar-Schokoladenherstellung bezeichnen. Das Unternehmen, das vom Ehepaar, Karl Harrer und Beatrix Harrer-Abosi, 1995 in Sopron gegründet wurde, produziert seit kurzem auch aromatische Ursprungs-Schokoladen.
02. Februar 2020
Der niederländische Bean-to-Bar Schokoladenhersteller "Chocolatemakers" hat sich zum Valentinstag etwas Besonderes ausgedacht - eine limitierte, kompromisslos nachhaltige Schoko-Sonderedition mit Edelkakao, der von kolumbianischen Kakaobäuerinnen (Frauen-Kooperative "CooAgroNevada") in Sierra Nevada de Santa Marta biologisch angebaut wird. Der Kakao-Transport erfolgte emmissionsfrei per Segelschiff. Die Schokolade ist besonders mild - karamellig-süß und röstbetont mit einem nussigen Charakter.
31. Januar 2020
Das in Ecuador ansässige Unternehmen "To'ak Chocolate", das 2007 von Jerry Toth und Carl Schweizer gegründet wurde, produziert die teuerste Ursprungs-Schokolade der Welt - etwa 200 Euro kostet eine Tafel (Tree-to-Bar in Ecuador). Der Grund: Verwendung der wohl genetisch reinsten und ältesten Kakaosorte der Welt, die im Piedra de Plata-Tal entdeckt wurde. Jetzt gibt es von To'ak die weltweit erste Ursprungs-Schokolade mit Nacional-Kakao aus den Galapagosinseln, erfreulicherweise für weniger Geld.
25. Januar 2020
"Conexión" ist ein ecuadorianisches Schokoladenunternehmen, das von der Kakao-Enthusiastin Jenny Samaniego gegründet wurde. Ihre Firma konzentriert sich ausschließlich auf nachhaltig angebaute Edelkakaosorten aus Ecuador. Sie kooperiert direkt mit den Kooperativen, weit über die sozioökonomischen Standards von Fairem Handel hinaus. Die gesamte Produktion (Bean-to-Bar) erfolgt in Ecuador. Die dunklen puren Schokoladen spiegeln die für dieses Land typischen blumigen Aromen authentisch wieder.
16. Januar 2020
Das russische Schokoladenunternehmen "Amazing Cacao" wurde 2016 von Olga Yarovikova gegründet und befindet sich in St. Petersburg. Zu Beginn beschäftigte sich die Firma mit dem Import von Rohkaffee, Kakaobohnen, Kakaobutter und Rohrzucker. Ursprünglich plante die junge Russin, hochwertigen Edelkakao aus Südamerika nach Russland zu importieren, um diesen russischen Produzenten zugänglich zu machen. Da jedoch kein Interesse bestand, begann sie ihre eigenen Bean-to-Bar Schokoladen herzustellen.
09. Januar 2020
"Fruition Chocolate" gehört derzeit zu den prestigeträchtigsten US-amerikanischen Schokoladenherstellern im qualitätsbewussten Bean-to-Bar Sektor. Auch außerhalb der USA, insbesondere in Westeuropa gibt es eine stetig wachsende Fangemeinde. Das kleine Unternehmen, das sich in der Kleinstadt Olive im Bundesstaat New York befindet, wurde im Jahr 2011 von Bryan Graham gegründet. Getestet wurden die dunklen Ursprungs-Milchschokoladen, die sich durch geschmacklich interessante Aromen auszeichnen.
19. Dezember 2019
Vom deutsch-peruanischen Schokoladen-Unternehmen "Meybol Cacao" aus Hamburg, das von Meybol Antuantet Estendorfer-Moran geleitet wird, habe ich vor kurzem die letzte noch übrig gebliebene "Chuncho No. 5" - Ursprungs-Schokolade ergattert. Kakao-Fans, die an dieser besonderen Peru-Schokolade interessiert sind, werden sie im Jahr 2020 mit Kakaobohnen aus der neuesten Ernte kennenlernen können. Im Weltfinale der "International Chocolate Awards 2019" wurde sie mit "Gold" und "Silber" ausgezeichnet.
12. Dezember 2019
Der norditalienische Chocolatier "Guido Castagna", der vor allem für seine Gianduja-Spezialitäten und für seinen Nougat-Brotaufstrich mit 68 Prozent Piemonteser Haselnüssen "Crema di Nocciola +55" weltberühmt ist, produziert seit kurzem auch Bean-to-Bar Schokoladen. In einer neuen Manufaktur in Giaveno bei Turin entstehen die dunklen Ursprungs-Schokoladen mit aromaschonenden Verarbeitungsmethoden (Röstung bei 110 Grad C). Die Schokoladen haben deshalb dominante fruchtige und pflanzliche Noten.
28. November 2019
"Meybol Cacao" ist ein junges Schokoladen-Unternehmen aus Hamburg, das von Meybol Antuantet Estendorfer-Moran gegründet wurde und sich auf seltene und hochwertige Edelkakaosorten aus nachhaltigem Anbau in Peru spezialisiert. Für die verschiedenen Ursprungs-Schokoladen werden unter anderem sehr seltene Chuncho-Varietäten von den kooperierenden Kakaobauern einzeln selektiert, um auf diese Weise die außergewöhnlich hohe aromatische Vielfalt der vielen verschiedenen Chuncho-Sorten zu demonstrieren.

Mehr anzeigen